Zweiter Sieg für EuroRacing

1795466_671079782976459_8798094765954365005_oNach ihrem Erfolg beim 12h Rennen von Templin konnte die Aachener Mach1 Mannschaft von EuroRacing auch in Cheb als beste Cup-Mannschaft die Heimreise antreten. Die #23 gewann in Cheb das 3h und 6h Rennen jeweils vor der Scuderia Kempten. Die Allgäuer drehten dann im letzten Lauf den Spieß um und gewannen souverän das abschließende 3h Rennen. Obwohl die EuroRacer hier nur 4ter wurden, reichte es einen 3 Punkte Vorsprung ins Ziel zu retten. Erstaunlich dabei die Performance der Beiden aus der Cup Klasse. Die  mischten mal locker in den Top Ten des Gesamtklassements mit!

Rang 3 ging an die Rookies von JOS Racing by Belmodi vor dem MSC Osnabrück. Dabei wäre gerade für die Norddeutschen einiges mehr möglich gewesen. Die fuhren doch glatt die drittschnellste Rundenzeit des gesamten Wochenendes! Im Gesamtklassement wohlgemerkt! Im ersten Rennen zerbröselte leider der komplette Sitz und man verlor über 17 Runden in der Box.  Den letzten „Pokalplatz“ sicherte sich die Mannschaft vom WGKC II vor EuroRacing II und LPoint Racing. Den Sinsheimern verrauchte kurz vor Ende des 6h Rennens ein Pleuel nachdem man im 3h Rennen zuvor noch den 3.Platz belegte.