Teilnehmerschwund innerhalb 3 Stunden, Cool Runnings entern P1

11752641_10153091020843214_6791970575076521813_nKurioses gibt es aus der Seniormasters zu berichten. Nach 1 Rennstunde fehlten gleich 3 Senior-Teams. Dies hatte aber auch taktische Gründe. Während bei Curto Racing die „alten Herren“ nach einem technischen Defekt, für die die Aufholjagd die jüngeren hinters Lenkrad beordert wurden, rollte MBS Racing schon nach einer Runde in Box und musste zusammenpacken. In der Startrunde hatten die Kölner nach einem Unfall ein irreparables Chassis zu beklagen. Bei Honda Spirit lag die Situation anders. Hier wollte man unbedingt in die Top-Ten des Gesamtklassements vorstoßen, worauf man sich nach dem zweiten Fahrerwechsel entschied, wieder die jüngeren in das Cockpit zu bitten.

Aus dem Dreikampf um den Seniormaster Sieg, Honda Spirit mischte mal locker vorne mit, wurde dadurch ein Zweikampf zwischen Cool Runnings und BPR Racing.

11813476_709590215837854_8819489507898384939_nFür die Cool Runnings, am Samstag arg gebeutelt, lief es nun wesentlich besser. Im Ziel durften sie sich über eine Runde Vorsprung auf BPR Racing II freuen. Diese wiederum gerieten noch unter Druck von der zweiten Shark Endurance Mannschaft, die im Ziel nur 8 Sekunden hinter BPR lagen. P4 ging dann an das zweite Team der Messebauer vor Sensory-Minds GP aus Offenbach.

Damit gab es in den vier Senior-Masters Läufen mit dem MSC Osnabrück, Curto Racing, BPR II und den Cool Runnings auch vier verschiedene Sieger.