Starker Fight in der ADAC Trophy

10641269_835970156497794_6918774750862585934_nEs fing schon im Qualifying an. Hier erdreisteten sich gleich 3 Trophy Teams in die Gesamt-Top-Ten zu fahren. Born4 Racing/Berlin vor PixelX aus Braunschweig und sogar die neue Mannschaft der Schnitzelalm mit ihrem zweiten Kart der Nr.111. Alle in Schlagdistanz zur Gesamt-Pole!Der Rennstart zeigte kein wesentlich anderes Bild. Im Gegenteil. Die 3 Heroes der Trophy Abteilung konnte nicht nur den Speed ganz vorne mitgehen, es gesellten sich mit HTP-Kart-Team, der Scuderia Nove Rosso, BPR Racing, MSC Osnabrück, Hausexperten.de III dem WGKC II und Curto Racing gleich 7 weiter Teams dazu, die man alle auf dem Schirm haben musste. Da verliert man leicht den Überblick. Die sind über den Winter ja so was von stark geworden, das man gleich einem ganzen Dutzend Teams aus der Trophy einen Gesamtsieg zutrauen darf. Ok, dafür muss alles passen und der ein oder andere Stolperstein darf dann nicht im Wege liegen.

11008466_725954180865675_2296791122599575841_nNach 3 Rennstunden war das HTP-Kart Team an der Spitze, mit einer Runde Vorsprung auf dem MSC Osnabrück. Die Norddeutschen kamen aus der 42 Startposition! Ein Motorwechsel nach dem Qualifying brachte nun den erhofften Schub. Die Hausexperten, der WGKC II, Born4 Racing und Curto Racing folgten alle rundengleich. Bis zur Unterbrechung nach 7 Stunden wechselte mehrfach die Spitze aber einige mussten auch mit Problemen zurückstecken.

Beim HTP-Kart-Team verabschiedete sich ein Bremsbelag und viele verwachsten die Boxenstopps. Gerade zum Fahrerwechsel in der Boxenspur und dann kommt das Pace-Kart. Diesen Satz hörte man mehrfach im Fahrerlager. Trotzdem lag der Spitzenreiter, BPR Racing, auf dem 6ten Gesamtrang nur 2 Runden hinter den Gesamtführenden. Nur Sekunden zurück die Scuderia Nove Rosso mit einer Runde Vorsprung auf PixelX Racing. Rang 4 dann an die Hausexperten.de III vor dem MSC Osnabrück, der Schnitzelalm und Born4Racing. Alle genannten mit Kontakt zu den Gesamt-Top-Ten!

11063731_835970903164386_4372095933697295317_n

Am Sonntag, als der Regen kam, wurde es dramatisch. Die Scuderia Nove Rosso fährt vor Freigabe an die Box und muss sich dafür 1 Strafminute gefallen lassen. Born4Racing reitet der Teufel und startet mit Slicks. Damit kann man einem kreiselnden Kart nicht ausweichen und verbiegt sich erst Mal die Hinterachse. Der WGKC II fliegt ab und muss beide Spurstangen ersetzen und bei BPR bricht der Achsschenkelbolzen.

10428667_960265434025091_8171431464835114051_nDa ist eine fest gehende Bremse bei PixelX Racing schnell repariert. Trotz diesem kleinen Zeitverlust retten die Braunschweiger ihren Trophy Sieg auf dem 5. Gesamtrang knapp vor der Scuderia Nove Rosso. Auf Platz 3 die Hausexperten.de III vor der Schnitzelalm. Alle noch in den Gesamt Top-Ten! Der MSC Osnabrück wird starker 5ter vor den tapfer kämpfenden HTP-Kart Team und den unglücklichen von BPR Racing. Das zweite Team der Schnitzelalm wird 8. vor den Hausexpertend.de I und Born4Racing. Jetzt lass mal beide Euroracing Teams, die MSC O Slalom Racer und die Curto Mannschaft noch in Schwung kommen, dann wird es mal richtig lustig in ADAC Trophy! Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Schlagabtausch dem ADAC-GTC 9h Rennen von Oppenrod am 30. Mai