Knappes Ding in Trophy Wertung

10379547_671011309649973_1080554507168064643_oObwohl die BPR Truppe in Cheb einen unheimlichen Speed vorlegte und das Wochenende sogar als Gesamt Zweiter beendete, war die Entscheidung um den Trophysieg denkbar eng. Lediglich 2 Punkte betrug der Vorsprung den die BPR Mannschaft auf die Start Nr.14 von Born4Racing hatte. Die Berliner waren ebenfalls glänzend aufgelegt, wurden im 6h Rennen 2ter und konnten in den 3h Rennen 5ter und 3ter werden. Damit hielten sie die Hausexperten (#8) mit 5 Punkten Vorsprung in Schach. Die Wiesbadener begannen mit einem 3ten Rang im Rennen 1 und gewannen sogar den 3ten Lauf. Lediglich im 6h Rennen stand „nur“ ein 7ter Platz für die Wiesbadener auf der Ergebnisliste.

Weitere Top-Teams der Trophy verpassten die Top3 durch technische Probleme oder Zeitstrafen. Ganz schlimm erwischte es PixelX aus Braunschweig. Im ersten Rennen suchte man lange nach dem verloren gegangenen Speed, verlegte sich auf ausgiebige Testfahrten und wurde damit nur letzter. Die Hausexperten II (88) sonst eine „Bank“ bei der Siegerehrung, kassierten im Rennen1 ihre erste Zeitstrafe des Jahres wegen der „blöden“ Haltelinie vor der Waage. Das brachte die Mannschaft etwas aus dem Tritt.

Das erste Rennen gewann der Kartbuchverlag.com (78) vor H&R HBDL by ATB. Beide hatten in den folgenden Rennen nicht das Glück auf ihrer Seite. Beim Kartbuchverlag riss die Kette, H&R kassierte gleich zwei Zeitstrafen (Haltelinie & Untergewicht)
Trotzdem konnten sie in der Endabrechnung die Plätze 4 (H&R) und 5. (Kartbuchverlag) belegen.
Rang 6 ging an die WDW Mannschaft die mit den Plätzen 4, 6 und 5 bei allen Rennen gut punkten konnten.