GTC Saisonauftakt— Messebau Racing erneut Favorit?

603509_10151458917273214_600268823_nWie im letzten Jahr werden knapp 40 Teams die ADAC GTC Saison in Hahn eröffnen. Aufgeteilt in drei Klassen versuchen die Teams am ersten Mai Wochenende die ersten Punkte zu sammeln.
Erstaunlich dabei die Chassis-Vielfalt.  Die größte Fraktion stellt zwar das MS-Kart mit 14 Karts, aber Mach1 hat mächtig aufgeholt und rüstet gleich 8 GTC Teams aus. Der GTC Meister vertraut auf ein PCR und mit ihm 3 weitere Teams. 

Im letzten Jahr neu eingestiegen und schon 3 Karts am Start hat Kosmic. Zwei Teams vertrauen auf ein CRG und dann sind jeweils 1 ART, Birel, MG, Sodi und Tony Chassis am Start. Doch wichtiger als das Chassis und damit schnelle Rundenzeiten, ist in der GTC ein starkes, ausgeglichenes Team. Da dabei Erfahrung im Langstreckenbereich äußerst Hilfreich ist, zählen die Mannschaften zu den Favoriten die auf einige Jahre GTC-Erfahrung zurückblicken können. Allen voran der Vorjahressieger in Hahn, das Messebau Racing Team, das auch den Prolog in Hahn gewinnen konnte.

Aber auch die Neulinge haben ihre Möglichkeiten, schließlich fighten diese in der Cup Klasse unter ihresgleichen. Einen Favoriten auf den Klassensieg auszumachen ist hier erheblich schwieriger. Das gilt auch für die Trophy Klasse. Nach „Aufstieg“ des Meisters MCS Stuttgart, könnte man seine „Jetons“ auf das H&R HBDL Team setzen, ohne Gewähr auf Erfolgsaussichten, schließlich verfügt auch diese Klasse über bärenstarke Nachrücker.
So dürfen sich alle Beteiligte auf einen interessanten Saisonauftakt und eine abwechslungsreiche Saison freuen.