Die Geschichte der ADAC Trophy in Wittgenborn,

12088392_816575655136860_8290485673288945997_nist ja fast die an der Gesamtspitze. Riesen Pech für PixelX Racing und Last Minute Meisterschaft für die Scuderia Nove Rosso. Aber halt, es gibt Unterschiede. Denn Pech hatten auch noch andere. Die Schnitzelalm z.B. Die #11 reiste punktgleich mit der Scuderia Nove Rosso nach Wittgenborn, ergo, hätten es die Allgäuer genauso „treffen“ können wie die Scuderia Nove Rosso und das dies die Schnitzelalm durchaus drauf hat, haben sie die gesamte Saison über bewiesen.  Leider solidarisierte sich ihr Mad Croc eher mit dem Kosmic Kart von PixelX als mit dem MS der Scuderia. Frühe, massive Probleme die dazu führten das man die Stammbesatzung sogar auf die #101 beorderte, dem eigentlichen Fun-Team.

10354161_816578095136616_1869054524799420288_nEin starkes Rennen zeigte zu Beginn die Hausexperten.de III Mannschaft. Da das HTP Kart Team früh Kupplungsprobleme und Reifenprobleme bekam und die Scuderia, von ganz hinten kommend, erst mühsam Anschluss suchte, glühte die #50 erstmal vorweg. Bei Halbzeit durfte man sich über 1Rd. Vorsprung auf BPR Racing freuen, dahinter dann bereits die Scuderia knapp vor Euroracing und HTP.

12063540_816578571803235_5430780430965851858_nBis zur Rennunterbrechung am Samstagabend hatte sich die Scuderia Nove Rosso auf den 1.Trophy Platz vorgerobbt. Die Hausexperten.de III hielten aber Anschluss und auch BPR Racing lag nur 1 Runde zurück auf P3 und damit nur Sekunden vor der #23 von Euroracing. P5 ging an die #91 von Euroracing die endlich mal wieder ein besseres Wochenende erleben durften. Nur P6 hieß es dabei für HTP. Hier hatte man sich deutlich mehr erhofft. Man setzte alles auf den 2.Tag genau wie PixelX die auf dem 11.Trophyplatz zur Nachtruhe gingen.

12072535_816582658469493_6979242884913222487_nMit frischen Mut ging es in die Schlussetappe. Die #78 des HTP Kart Teams hatte über Nacht im Parc Fermee keine neue Kupplung bekommen und auch eine Wunderheilung hatte nicht eingesetzt. So standen die Jungs vor dem Problem ihr Einsatzgerät von der Startlinie zu bekommen. In alter „100-Manier“ wurde das Tony kurz angehoben und vom Startfahrer Ronny Krahn angeschoben. Perfekt, bis der Motor lief hatte man lediglich 2-4 Plätze verloren!

Derart motiviert brannten die Jungs auf der #78 ein Feuerwerk ab und waren durch niemanden mehr zu stoppen. Schnellste Rennrunde des Sonntages, eindeutiger Gesamt-Sieg in der 3h Sonderwertung mit 1 Runde Vorsprung auf das 39 Starter verbliebene Feld! Alle Achtung. Der Kampf in der Meisterschaft wurde natürlich auch in der Trophy-Klasse durch das Pech von PixelX Racing in der 3h Sonderwertung entschieden. Die Scuderia Nove Rosso konnte aber erst aufatmen als auch die Hausexperten.de III auf der Strecke stehen blieben.

10472091_816561871804905_9024980559271267569_nSo fuhr die #9 als Erster durchs Ziel und krönte die schon sensationelle Saisonleistung mit dem Trophy und dem Gesamttitel. Platz 2 ging in Wittgenborn an das HTP-Kart Team, dank eines unglaublichen Sonntages schob man sich damit auch noch auf P3 in der Trophy Meisterschaft.  Bei Euroracing war mit P3 im 12h Rennen nicht unzufrieden, den man knapp vor Curto Racing und der #91 10354161_816578055136620_8402504504728475782_nvon EuroRacing ins Ziel brachte. BPR Racing haderte etwas mit P6. Aber was sollen da die Jungs von den Hausexperten.de III sagen. Die kamen als 7. ins Ziel nach einer wirklich starken Leistung, zumindest in den ersten 8 Stunden. Aber, so ist der Langstreckensport. Schafft man es ein Rennen ganz ohne Probleme durchzufahren, ist man automatisch ganz vorne mit dabei. Die ganz hohe 12106869_816938305100595_2773399888841003974_nKunst aber ist, so etwas in jedem Rennen der Saison abzuliefern. Dieses gelingt selten einem Team. PixelX hatte dieses Glück 2015 nicht und muss sich mit dem Vice-Titel in der ADAC Trophy trösten, während nebenan bei der Berliner Fraktion die Sektkorken knallen. Langstreckensport vom Feinsten, wo die Dramen und Freuden dicht beieinander liegen.  Gebt uns mehr davon, wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.