Die BEBA-Cup Klasse in Wackersdorf – MSC O Junioren im Glück

DSC_5168Der Sieger des Bavarian 24h im BEBA Cup heißt MSC O Junior Team! Aber er hätte auch, Talentfrei Racing oder MBS oder Shark Endurance oder Euroracing oder ABR Kartsport Thüringen oder aber auch needracing.com heißen können, eigentlich sogar müssen.

Die MSC O Junioren rollen bereits 19756536_1893585777631818_549224592017106158_nohne Benzin nach 2 Stunden auf der Strecke aus. Das Pace Kart muss raus. Die Odenwälder verlieren 4 Runden. Im späteren Verlauf strandet die #32 erneut auf der Strecke. Dieses Mal mit einem gebrochenen T-Stück der Benzinzufuhr. Nochmals verlieren sie 3 Runden. Bei Halbzeit befindet man sich auf P6 im Cup und 6 Runden hinter der Spitze zurück. Man hatte die #32 gedanklich bereits aus dem Pool der möglichen Sieganwärter getilgt.

Den Ton an der Cup-Spitze gaben andere an. Nach 3h führte Talentfrei vor ABR Kartsport. Nach 9h EuroRacing vor Talentfrei. Nach 12h Talentfrei vor Shark Endurance die dann nach 13h vorn lagen.

19656915_831266893696399_1227550854911490163_nGetreu dem Motto: Wer hat noch nicht, wer will noch Mal wechselte die Spitze munter durch. Und eine Mannschaft nach der anderen fuhr in Probleme oder Stand in der Strafbox.

Kurze, nicht vollständige Auflistung:
Motorschaden bei ABR und EuroRacing
Spurstange und Zeitstrafe bei Shark
nano Racing mit größerer Reparatur am Vorderbau
needracing verliert die Kette
Talentfrei hat plötzlich ein Radbolzen zu wenig an Bord
MBS kassiert 2 Zeitstrafen
und EM Racing aus Cheb wechselt einfach alles im Motorumfeld um die nicht enden wollenden Aussetzer endlich abzustellen. (Der rettende Tipp von Jeli, man möge doch den zusätzlichen Ausschalter am Lenkrad mal lahmlegen) kam viel zu spät.

19702489_1893580254299037_3329557206185106370_nSo pirscht sich die Flookies bis zur 18 Rennstunde wieder an die Spitze heran. Diese wurde von Talentfrei gehalten. Auf P3 die Sharks knapp vor MBS.

In den letzten 6 Stunden entwickelte sich nun ein starker Fight um den Cup-Sieg. Nach 22 Rennstunden lagen die beiden immer noch dicht zusammen. Erst „Boxenstoppbereinigt“ zeigte sich kurz vor Schluss ein anderes Bild, die Flookies nun mit Rundenvorsprung vorn. Nun ließen sich das die MSC O Junioren nicht mehr nehmen, blieben auch nicht mehr auf der Strecke stehen und gewannen den Cup vor Talentfrei Racing. Einen starken Platz 3 belegten die Kölner Mannschaft von MBS Racing, die ohne ihre „Frontmänner“ Klaus-Peter und Curt auskommen mussten. Shark Endurance Racing II und needracing.com vervollständigten das Cup-Podium. Auf den weiteren Plätzen folgte die 2.Mannschaft von ABR zwei Runden vor nano-Racing. Der Rookie aus Aachen konnte mit dieser Platzierung durchaus zufrieden sein. Die Mannschaft kommt langsam in Tritt. Die #51 von ABR kam auf P8 vor EuroRacing und der Fahrschule Deusch.