ADAC-GTC 9h Rennen in Oppenrod

Nach 2 Veranstaltungen hat sich in der GTC ein Top-Favorit mächtig abgesetzt. Der MSC Oberflockenbach nutzte die Gunst der Stunde und darf sich nach einem 2. Platz beim Auftakt und Sieg in Templin über einen 19 Punktevorsprung auf das nächst platzierte Team von Honda Spirit freuen. Der Meisterschaftsfavorit schlechthin, die Zehn Gebote aus Hagen, liegen sogar satte 41 Punkte zurück auf dem 3. Tabellenplatz.

StartSo kann das Rennen in Oppenrod schon eine Art Vorentscheidung bringen, nämlich dann, wenn der MSC Oberflockenbach erneut in die Top-3 fahren kann. Aber das wird richtig schwer, schließlich schleppen die Odenwälder fast als einzige Mannschaft ein ernst zunehmendes Handicap-Gewicht von 10kg mit. Nur die 6kg Extra-Ballast von Honda Spirit sollten sich da noch bemerkbar machen, während alle anderen ohne bzw. nur geringer Zuladung antreten.

So gelten für den Laufsieg in Oppenrod andere Mannschaften als Siegverdächtig. Eventuell gelingt es ja sogar dem WGKC oder BPR Racing ihren ersten GTC Gesamtsieg nach Hause zu fahren. Gerade diese Teams glänzten in Templin mit einer ganz starken Leistung. Andere, wie die Zehn Gebote, Kartbahn Bad Rappenau, ATW-Racing, Messebau Racing, Cool Runnings oder die Scuderia Nove Rosso muss man ebenso auf dem Zettel haben und diese Mannschaften brennen darauf die Scharte von Templin auszumerzen.

Man darf also gespannt sein was das 9h Rennen von Oppenrod bringt. Einen sicheren Tipp auf einen Sieger abzugeben wäre pures Glücksspiel. Aber Glück gehört auch zu einem GTC Sieg und das wünschen wir allen Teilnehmern beim 3. Meisterschaftslauf 2014