MSC O Junioren mit zweiten Sieg in Folge

Die MSC O Junioren gewinnen nach Templin auch die Junior Wertung in Wittgenborn. Dabei mussten sie aber mehr kämpfen als ihnen lieb war, den die #15 von RS Racing hielt mal richtig dagegen. Zur 1h und 2h Marke lag RS Racing jeweils knapp vor dem MSC O und nur ein extra Stopp 20 Minuten vor dem Ziel warf die gut aufgelegte Mannschaft um zwei Runden zurück. Dadurch konnte auch das Schwesterteam von RS mit der #16 noch durchwischen und belegte dann den glücklichen Platz 2 vor ihren Teamkollegen. P4 ging an die Scuderia Nove Rosso wo der erst 13-jährige Leon Boresch sein GTC Debüt gab. Leon fuhr bereit im letzten Jahr mit seinem eigenen Kart die Freitagssessions mit, und macht einen prima Job. Sein Problem, er ist noch etwas „untergewichtig. So bemühte man sich bei der Scuderia so viel Blei wie möglich ans Kart zu schrauben Kart, doch es sollte nicht reichen es fehlten 1,5kg auf der Waage. Die fällige Zeitstrafe warf dann die #9 aussichtslos zurück. In späteren Turns behalf man sich mit kürzeren Stints und fuhr den Tank nur halbleer.

In der Meisterschaft ist damit eine Art Vorentscheidung gefallen. Wenn nichts Außergewöhnliches passiert ist den Oberflockenbachern der Titel nicht mehr zu nehmen, während die beiden RS Racing und die Scuderia Nove Rosso den Vicetitel unter sich ausmachen.