Hochspannung in der Trophy Klasse,

22339157_1606971209366544_5301190797216556323_oversprach der Finallauf in Wittgenborn. Die ersten 6 der aktuellen Tabelle durften sich realistische Chance auf den Titel machen. Angeführt von Curto Racing mit 10 Punkten Vorsprung vor NFO Ghost Busters. Dann in engeren Abständen der KSF Bosch, die WDW Junioren, die #50 der Hausexperten.de, sowie FirEX by Daytona.

Bei Curto ging man die Sache ganz vorsichtig an und schonte am Freitag das Einsatzmaterial, mit der Folge das am Samstagmorgen der Einsatzmotor beim Warmlaufen verendete. Gibt es sowas?

Entsprechend hektisch wurde es bei Curto.

22289937_866324706863935_2356655347646329814_oWährend sich im Quali der direkte Verfolger von NFO Ghost Busters die Klassen-Pole sicherte, fand Curto sich auf dem 9. Klassenrang wieder. Auffallend, dass im Regenquali gleich vier Trophy Teams die Top-Ten des Gesamtklassements enterten. Neben NFO schaffte dies der KSF Bosch, FirEX by Daytona und Born4Racing.

In der Anfangsphase gaben zunächst die WDW Junioren das Trophy Tempo vor. Die einzigen die folgen konnten waren die FirEX Jungs mit der #78. Erst danach folgte ein dichtes Verfolgerpaket mit beiden NFO Mannschaften, der #88 der Hausexperten sowie Curto Racing.

22382451_1137998192997052_6237743988439321984_oZu diesem Zeitpunkt hatten die #50 der Hausexperten den Titelkampf schon aufgeben müssen, nachdem die Radbolzen hinten zerbröselten. Auch das Kollektiv Seidel strandete kurze Zeit später mit einem Motorschaden. Als dann auch die WDW Junioren in technische Probleme lief und die #78 von FirEX eine Stop&Go ausfasste, war der Weg frei für NFO Ghost Busters. Die #91 fuhr zur Unterbrechung nach 7 Rennstunden als Trophy Führender in das Parc Fermee. FirEX lag nun 2 Runden zurück auf P2 und Curto Racing lauerte auf P3 vor dem CartTeam.de und den WDW Junioren, dem KSF Bosch und der ‚21 von NFO.

In der Blitztabelle lagen Curto und NFO nun punktgleich an der Tabellenspitze.

22382464_1606945076035824_9185935641882968046_oKurz nach dem Restart am Sonntag reißt bei Curto Racing das Starterseil. Trotz Blitz-Reparatur schieben sich die WDW Junioren und der KSF Bosch an Curto vorbei. Nun wäre NFO Ghost Busters Meister. Die #91 liegt locker in Front und kann nur hoffen das Curto nicht wieder aufholt. Dies war dann aber eigentlich gar nicht nötig, denn die dazwischen platzierten Teams leisteten in der Folge ungewollte Schützenhilfe für Curto. Der KSF Bosch fasste in kurzer Zeit gleich zwei Zeitstrafen aus und FirEX bekam 22338922_1901617076770537_9036598647620717215_oeine Zeitstrafe weil sie die WDW Junioren abräumten. Curto musst nun nur noch die zweite Mannschaft von NFO Ghost Busters niederkämpfen um sich den 2.Rang zu sichern. Dies gelang der #45 dann auch und lief hinter der #91 von NFO MS by Ghost Busters als Zweiter ins Ziel. Die #91 gewinnt den letzten Lauf mit einer starken Vorstellung in den Top-Ten des Gesamtklassements, konnte aber nichts daran machen das die Curto Jungs mit P2 in Wittgenborn die Meisterschaft knapp für sich entschieden.

IMG_0698