Einmal zu viel gepokert! Messebau Racing holt sich den Senior Masters Sieg

Wie schon beim Finale 2018 an gleicher Stelle, holt sich die #63 vom Messebau Racing II den Sieg in der Senior Masters beim diesjährigen Saisonstart in Liedolsheim. Doch dies, hätte auch leicht schief gehen können. Die Cool Runnings zeigten sich zunächst bärenstark im Qualifying, wo sie einen viel beachteten 5. Gesamtrang herausfuhren. Die Masters Konkurrenten lagen beim Start auf den Plätzen 11 (28), P21 für die (63) und  P31 für Sensory-Minds des leider nur aus 4 Teilnehmern bestehenden 3h Senior Rennens.

Sensory Minds pokerte dann in der Startphase und stand als einziges Team mit Regenreifen in der Startaufstellung. Obwohl es trocken losging sollte diese Entscheidung eigentlich goldrichtig sein. Eigentlich!

Als es nach 30 Minuten anfing zu regnen wechselten die Messebauer in der 34 Runde auf die Wets, der WGKC zog 3 Runden später nach, bekam aber allein beim Wechsel 50 Sekunden von den Messebauern eingeschenkt. Da die Cool Runnings ungefähr zu diesem Zeitpunkt mit Kupplungsproblemen weit zurückfielen und aus der Entscheidung raus waren führte nach 1 Stunde die #13 von Sensory Minds GP by ABR.

In der nächsten Stunde robbten sich die Messebauer wieder an die 13 heran und übernahen nach 2 Rennstunden die Führung, knapp vor Sensory Minds und dem WGKC. Der letztgenannte kämpfte aber mit einem Handycap. Die Drosselklappe öffnete sich nicht zu 100% und man verlor dadurch einiges an Speed.

Mit diesem Stand wäre die Senior Masters nach 3h wohl auch zu Ende gegangen, doch Sensory Minds setzte alles auf eine Karte und pokerte erneut. In der 107 Rennrunde wechselte man als erster auf Slicks, nur um damit keine 10 Runden später in einen erneuten Regenguss zu fahren. Es blieb Ihnen keine andere Wahl, sie mussten wieder zurück auf die Wets wechseln. Durch diese zwei Boxenstopps zog die #28 natürlich locker vorbei und sicherte sich hinter den Messebauern den zweiten Platz in der Senior Masters mit einer Runde Rückstand.

Eine weiter Runde zurück dann Sensory Minds GP die dabei noch Glück hatten, das beide unnötigen Wechsel relativ zügig und problemlos stattfanden und so noch 2 Runden Vorsprung auf die Cool Runnings übrigblieben.