Die Hausexperten beenden die WGKC Siegesserie

Irgendwann musste es ja so kommen. Nach drei Siegen in Folge, stand auf dem Podest der Senior Masters ein neuer Sieger. Zunächst begann alles wie gewohnt. Der WGKC vorweg und die fünf weiteren Teams fanden kein Mittel das Tempo mitzugehen. Die 84. Runde sollte dann alle ändern. Der WGKC strandet auf der Strecke. Pace-Kart, Kart bergen und eine defekte Spurstange ersetzen. Die alles dauerte über 7 Minuten womit man einen Seniorsieg vergessen konnte. Man landete am Ende des Feldes, kämpfte aber weiter und schob sich langsam wieder nach vorn. Im Ziel waren es dennoch 2 Runden Rückstand. Man musste und konnte damit zufrieden sein, zumal es noch für Platz 3 reichen sollte. Den Tagessieg machten diese Mal andere aus. Ein Klasse Zweikampf zwischen den Hausexperten (8) und Messebau Racing (63) entwickelte sich und dauerte bis zum Fallen der Zielflagge an, wo dann die Hausexperten mit 32 Sekunden Vorsprung auf die #63 gewann.

In der Meisterschaft führt nach wie vor der WGKC mit 12 Punkte Vorsprung auf die nun punktgleichen Hausexperten und Messebauer. Anders als bei den Junioren kann sich der WGKC aber nicht ausruhen. Da in der Seniormasters deutlich mehr Teams unterwegs sind als bei den Youngstern, kann man eben auch viel mehr Punkte verlieren falls man erneut in Probleme laufen sollte.