Der Ausblick für die Junior Trophy

20479947_10154911687893214_2742088452731031307_nIn der GTC Junior Wertung 2017 gibt es noch zwei Durchgänge. 30 Punkte könnte man sich noch gutschreiben lassen und der aktuelle Tabellenstand verspricht eigentlich Spannung. Dennoch gibt es einen Top-Favoriten. Nach ihrem zweiten Saisonsieg in Templin gilt die WDW Mannschaft als großer Tipp auf den Titel. Lange galt die WDW Truppe als Geheim Favorit der sich aber des Öfteren selbst ein Bein stellte. Doch die Youngster sind gereift und das Material ist Top. Alle vier Rennen auf dem Podium dabei zwei Siege und dann die überzeugende Vorstellung in Templin, bei der man nur knapp den Gesamtsieg im 12h Rennen verpasste. Keine Frage, wer den Junior Titel will muss zunächst die harte Nuss „WDW“ knacken.

20626889_849226845233737_2319784506993610407_oErster Verfolger sind die Junioren der Scuderia Nove Rosso die in Wackersdorf den Junior Sieg verbuchen konnten. Ihr Rückstand, 6 magere Punkte, also alles noch drin für die Berliner. Das hätte auch für ABR Kartsport Thüringen gelten können, doch die Jungs traten in Templin nicht in der Junior Wertung an und blicken nun auf 13 Punkte Rückstand. Ab Hahn sind die Thüringer aber wieder am Start und wollen, wenn möglich, ihren bisher einen Laufsieg einen weiteren hinzufügen. Der eigentliche Top-Favorit der Junioren, die #32 des MSC Oberflockenbach, hat, zumindest in der Junior Trophy, ein Jahr zum vergessen. Läuft es im gesamten Verlauf gar nicht so schlecht, #51sind es immer die ersten 3 Stunden der Junior Wertung wo ihnen Ungemach droht. Für die erfolgsverwöhnte Mannschaft sprang bisher „nur“ 2 x der Dritte Platz heraus, was P4 in der Meisterschaft zur Folge hat. Ihr Rückstand auf die Spitze beträgt 14 Punkte.

P5 halten die Honda Spirit Junioren, die in ihrer ersten Saison eine starke Leistung zeigen. Weiter nach oben wird es wohl nicht gehen können, aber diesen tollen 5 Platz zu halten wäre schon ein Klasse Einstand für die jüngste Honda Spirit Generation.