Opfer der Nacht,

gab es einige bei der diesjährigen Auflage des Bavarian 24h in der Trophy-Klasse. Gleich ein Drittel des Starterfeldes erlebte nicht den Sonnenaufgang auf der Rennstrecke. Wer nun dachte, genug der Dramen, wurde eines Besseren belehrt. Auch die letzten 2h eines Weiterlesen

21. Bavarian 24h – Was für ein Rennen-

42 Teams mit weit über 200 Fahrern am Start zur 21. Auflage des Bavarian 24h erlebten bei besten Witterungsbedingungen ein Rennen der Superlative. Alles, aber auch wirklich alles was ein großes 24h Rennen ausmacht wurde kompakt in diese 24h gepackt. Wenig Pace-Kart-Phasen, Große Dramen, glückliche Sieger und Weiterlesen

Livetiming und Liveticker vom ADAC GTC Bavarian 24h

Hier gehts zum Livetiming von Wackersdorf: speedhive.com Auf Smartphones und Tablets sind die Ergebnisse über die Speedhive App zu verfolgen.

powered by:

Sonntag 14:00 Uhr bei schönem Wetter geht das mittlerweile legendere Bavarian 24h zu Ende. Mit einem neuen Distanzrekord gewinnt #34 MSC Oberflockenbach mit 33sek Vorsprung auf #4 Oberheiden Motorsport gefolgt von #28 WGKC-Mach1.

Das 24h Sprintrennen gewinnt #89 KSR Kollektiv Seidel Racing in der Trophy Wertung. #50 Hausexperten.de III rutschen nach ihrem Rahmenbruch auf Platz 2 ab. Die Top 3 werden durch #10 Talentfrei Racing kompeliert.

Im BEBA Cup gewinnen die #101 Schnitzelalm Mädels einsam an der Spitze. 5 Runden später bringen die #99 BIGBOYS ihr Kart erfolgreich hier in Wackersdorf über die Ziellinie. #84 RBM sichert sich den dritten Platz.

Wir gratulieren allen Teams die ihr Kart nach 24h ins Ziel gebracht haben.

12:56 #10 Einschlag Boxenmauer bei Anfahrt zur Waage, Achsschenkel defekt –> Stop & Go

12:46 #20 gibt mit technischen Problemen auf

12:42 #50 wird langsamer, Frontspoiler schleift, Rahmen gerissen

12:13 #15 schafft es ihr Kart schnell zu bergen und in der selbstverursachten Pace-Kart Phase das Rennen wieder aufzunehmen

12:08 #15 verliert hinten links ihren Reifen —> Pace-Kart

11:19 #69 Rammen ohne Vorteil –> Verwarnung

Weiterlesen

OSM knackt die GTC Power Mädels

Was für eine Geschichte. Nachdem sich Thomas Angerer Anfang des Jahres der Mädel Förderung in der GTC widmete, wollte Nunzio Giusa und Wolfram Fath ihm nicht nachstehen und schickten in Wittgenborn das Team Lady Power Germany an den Start. Dazu gesellten sich als Gaststarter die Rookies 2000 des MSC O, K-Race-Tec aus Bad Camberg und der Sieger des GTR Finales, Dream-Racing, die das GTC Promotion Kart mit der #2 bewegten. Dazu die üblichen GTC Cup Teams. Dies hieß Weiterlesen

Partystimmung bei Honda Spirit

Der 4.Lauf zur GTC in Wittgenborn war die erwartete Hitzeschlacht des Jahres. Bereits zum freien Training zeigte das Thermometer um 09.00Uhr 25° an, bis zu 34° wurden für den Tag erwartet. Im Schatten wohlgemerkt! In der Sonne hingegen wähnte man sich in Afrika, zumal kein Weiterlesen