Neue Sieger im BEBA Cup

Nachdem zweimal in Folge die Kölner MBS Mannschaft einen Cup Sieg feiern durften, wurden die Karten in Templin neu gemischt.

Im Qualifying hatte das 3h Team von RS Racing die Nase vorn. Nur knapp dahinter Sensory Minds (13) nur 9 Tausendstel vor FireEX (77) Wie zügig das war zeigt der Blick auf das Gesamtergebnis. Hier lagen diese drei Cup-Mannschaften auf den Weiterlesen

Enge Trophy mit überlegenden Sieger

Nur 6 Hundertstel trennten die besten drei Trophy Teams im Qualifying. Das Ganze spielte sich locker in den Top-Ten des Gesamtklassements ab. In der Reihenfolge MSC Oberflockenbach (32) Hausexperten.de (50) und KSF Bosch (20) starteten die Teams zum 12h Sprint in Templin.
Das viele Trophy Teams den Speed der Top-Klasse halten können haben wir schon des Öfteren berichten können, lediglich über die komplette Distanz müssen die Weiterlesen

Herzschlagfinale beim 12h Rennen von Templin

Die letzten 65 Minuten sind angebrochen beim 12h Rennen von Templin. Längst ist die Nacht hereingebrochen und alle Mannschaften müssen Reglements bedingt noch einen Boxenstopp absolvieren. Man belauert sich und wartet auf eine günstige Gelegenheit, am besten eine Pace Kart Phase. Die Anspannung steigt, auch weil der letzte Stopp dann ein bereinigtes Resultat auf die Monitore zaubern würde. Wer muss noch nachtanken und wer nur ein Fahrerwechsel vornehmen?

Dass man sich überhaupt belauern Weiterlesen

Livetiming und Liveticker vom ADAC GTC 9 Stunden Rennen Templin

Hier gehts zum Livetiming von Templin: speedhive.com Auf Smartphones und Tablets sind die Ergebnisse über die Speedhive App zu verfolgen.

powered by:

GTC Endstand:

Die #34 MSC Oberflockenbach gewinnt vor der #20 KSF Bosch und #11 Schnitzelalm Racing

In der Throphy Wertung gewinnt #20 KSF Bosch vor #10 Talentfrei-Racing und der #89 KSR Kollektiv Seidel Racing

Den BEBA Cup gewinnt die #77 FirEx Racing-Team vor #101 Schnitzelalm Mädels und #69 Racoon Racing

Wir gratulieren

23:05 #11 in Pacekartfeld gefahren –> 1 Min

22:55 #8 rollt mit Kettenschaden auf der Strecke aus –> Pacekart

22:46 #28 Untergewicht –> 1 Min

Weiterlesen

WGKC siegt erneut, RS Racing mit starken Comeback

Auf dem Zeitnahmeausdruck nach 1h sah man die Hausexperten in der Senior Masters vorn, dies war aber einer anderen Boxenstrategie geschuldet, wobei die „Old-Boys“ des WGKC jeweils etwas früher zum Fahrerwechsel die Box aufsuchten. Boxenstopp bereinigt war dann wieder die altbekannte Reihenfolge hergestellt. Der WGKC ist einfach bärenstark, was auch Weiterlesen

Scuderia Nove Rosso mit ersten Saisonsieg

Der amtierende Junior Champ, die Scuderia Nove Rosso, feierte in Oppenrod ihren ersten Saisonsieg, nachdem beim Saisonauftakt noch so einiges schieflief. Die neu zusammengestellte Mannschaft profitierte zwar von den technischen Problemen des MSC Oberflockenbach (Hinterachse gewandert) und einem losen Auspuff bei Weiterlesen

Das Wunder aus Köln

Hallo, was ist denn hier los? Gäbe es eine Wahl „Team des Rennens“ wäre dieser „Titel“, trotz des Überraschungserfolges des KSF Bosch, eindeutig auf die Gentlemen-Truppe von MBS Racing gefallen.
Das muss man sich mal vorstellen, die haben 92 GTC Rennen benötigt um in Cheb ihren ersten Klassensieg zu feiern und schoben nun in Oppenrod gleich Weiterlesen

KSF Bosch mit großem Vorsprung in der Trophy

Die ADAC Trophy beim 1000km Rennen in Oppenrod war letztlich eine klare Sache für den KSF Bosch. 9 Runden Vorsprung auf das zweitplatzierte Team von KSR (#89) sind da schon mehr als deutlich.  Dabei war es längst nicht so dass die #20 allen anderen auf und davon flogen. Klar, der Speed lag auf sehr hohen Niveau mit keinerlei Unterschieden zur Top-Klasse, aber die Hausexperten.de (#50) needracing.com (#19) und auch Born4Racing (#14) kreisten annähernd auf Weiterlesen

Underdogs blasen zum Angriff

Zum Saisonauftakt in Cheb hatte es sich schon angekündigt und nun beim 1000km Rennen in Oppenrod wird es eindrucksvoll bestätigt. Die Underdogs der 2. Liga blasen zum Angriff auf das Establishment der GTC.

Der KSF Bosch schafft sensationell einen Gesamtsieg in Oppenrod und dies als Trophy Team.

Dies gab es in der Geschichte der GTC erst ein Mal. 2015 gelang dieses Kunststück der Scuderia Nove Rosso beim Super Race Weekend in Cheb. Das erstaunliche beim KSF Bosch ist aber, dass sie gerademal vor 4 Wochen ihren ersten Klassensieg feiern durften nach 43 vergeblichen Versuchen. Weiterlesen