Gedanken zur Langstrecke

jeliSchon immer haben Höchstleistungen die Menschen fasziniert: Ob Marathon Läufer oder Triathleten, ob Bergsteiger oder Radfahrer der Tour de France, alle haben eines gemeinsam, der unbedingte Wille es zu schaffen. Der Kampf gegen sich selbst, den Witterungsverhältnissen oder der Tücken der Technik zu trotzen. Die Motorsportler erleben dies in den 24h von Le Mans, oder am Nürburgring. Die Rallyefahrer bei der Paris – Dakar, es gibt etliche Beispiele.
1993 erlebten dieses Feeling zum ersten Male die Kartfahrer in Deutschland, bei den 24h von “Le-Sinsheim”.
Was damals als “Kirmes-Veranstaltung” mit einer begrenzten Lebensdauer, belächelt wurde, hat sich längst als angesehene Motorsportart etabliert. Egal ob Indoor oder Outdoor, viele Mann-schaften haben sich in der noch kurzen “Lang-streckengeschichte” einen Namen gemacht, zu der Hunderte von Teams aufsehen und Ihnen nacheifern wollen.

Der Klassiker,  das Bavarian 24h gilt als Höhepunkt, bei denen man mindestens einmal dabei gewesenen sein muss. Sieger dieses Rennens und die Champions der German Team Championship (GTC) genießen allergrößtes Ansehen in der Szene.

Auch die nächsten 10 Jahre werden für eine Menge Gesprächsstoff sorgen. Von Siegen und Niederlagen, von Wetterkapriolen und unglaublichen Zwischenfällen, von Technischen Defekten und Mannschaften die sich durchgebissen haben mit nur einem Ziel:
Wir sind nicht nur dabei, wir wollen es auch schaffen die Zielflagge zu sehen. Einmal dabei gewesen und schon erliegt man dieser Faszination, genau wie ich.

Herzlichst Ihr

Frank Jelinski

 

Frank Jelinski

Motorsportkarriere

1973 – 1978
Kartsport
1979
Deutscher Meister Super VW March 79V/Müller
1980
Deutscher Formel 3 Meister Ralt/Toyota Bertram Schäfer Racing
1981
Deutscher Formel 3 Meister Ralt/Toyota Bertram Schäfer Racing
1982
Formel 2 Europa Meisterschaft mit Bertram Schäfer Racing Maurer/BMW
1983
World Sports Car Series (WSC) auf Gr.B BMW M1 2 Siege
1984 -1985

WSC Gr.C2 Gebhardt/Ford

1986
WSC C1 Brun Porsche 956

  • Sieger 1000 km von Spa /B
  • 2 x 2 Platz Jerez/E und Fuji/J
  • Team Weltmeister
  • 4 Platz Fahrer Weltmeisterschaft WSC
  • 3 Platz German Super Cu
1987 – 1989
WSC Joest Porsche 962

  • 2 Platz 12h Sebring/USA 1988
  • 3 Platz 24h Le Mans/F 1988
  • 3 Platz Fuji/J 1000km
  • 5 Platz Fahrer Weltmeisterschaft1988
  • 1 Platz 1000 km Dijon/F 1989
  • 2 Platz Brands Hatch/GB & Spa/B 1989
  • 3 Platz in Suzuka/J & Mexico 1989
  • 5 Platz Fahrer Weltmeisterschaft 1989
  • Sieger Norisringrennen German Super Cup 1989
1990
WSC Porsche AG Weissach /Joest Porsche 962

  • 4 Platz 24h Le Mans/F
  • 2 x 2 Platz Finale DTM Hockenheim Audi V8
1991
Sieger 24 h Daytona/USA auf Joest/Porsche 962
1991 – 1992
DTM Audi V8/ IMSA Serie auf Joest Porsche 962 (USA)

  • 2x 2 Platz 3 x 3 Platz Endplatzierung DTM 1991
    Platz 10
  • 3 Platz Nürburgring DTM 1992 Audi V8
1993
Joest Porsche 962 in USA & Le Mans
1994 – 1995
Callaway Corvette GT 2 Le Mans